Liebe Lehrermitglieder,

am 25. September 2021 wurde auf der Mitgliederversammlung das neue Zertifizierungsgremium (ZG) gewählt.

Damit sich auch nach den neuen Pune Guidelines interessierte Lehrermitglieder zur Wahl stellen können, beschloss die MV am 25.09.21 eine Satzungsänderung:

Es werden sechs Lehrer des IYD in das Zertifizierungsgremium (ZG) gewählt. Die Kandidaten sollen:

(nach dem seit 2020 geltenden Zertifizierungssystem) alle (seit mindestens 3 Jahren) mit mindestens Level Zwei und drei mit mindestens Level Drei durch den IYD zertifiziert sein;

Auf die Einladung zu einer ZG Wahl am 3. November 2021 haben 4 Kanditat:innen ihre Kandidatur bekanntgegeben. Die Wahl kann nun starten:

Briefwahl durch die Lehrermitglieder

Es werden 2 weitere ZG-Mitglieder per Briefwahl bestimmt.

Alle Lehrermitglieder sind herzlich eingeladen, ihre Wahlunterlagen anzufordern:

per Email an: info@iyengar-yoga-deutschland.de

oder

telefonisch unter: 030 -54 71 40 30

oder per Post:

IYD e.V. (Yoga Verein), Pappelallee 24 in 10437 Berlin

Kandidat:innen

 

 Horst Binski

(langjähriger Lehrer und Prüfer. Ausbilder.)

Als Mitglied des Verbandes seit der ersten Stunde, bin ich vertraut mit den verschiedenen Entwicklungsphasen, die Iyengar Yoga in Deutschland und der Verband durchlaufen haben.

Seit dem Tod von Guruji und Geeta Iyengar befindet sich die ganze Iyengar Yogawelt in einem gewaltigen Umbruch, dessen Auswirkungen noch nicht genau feststehen. Gleichzeitig bedeutet dies eine Chance für uns alle, uns einzubringen und an Veränderungen mitzuwirken.

Als Abhijata Iyengar im Dezember 2019 nach Pune zu einem Treffen von Prüfern und Ausbildern einlud, ging es ihr u.a. darum, ihren Vorstoß für ein neues, modernes Zertifizierungswesen vorzustellen und um Unterstützung dafür zu werben. Die Idee dahinter war sicher die zumindest in Teilen vorhandene Rigidität aus dem bisherigen System zu entfernen und die Strukturen der iyengar Yoga Bewegung für das 21. Jahrhundert anzupassen.

Während ich mich voll mit Abhis Zielen identifizieren kann, weiß ich, dass die Umsetzung je nach nationalen Gegebenheiten schwierig, vielleicht auch langwierig sein kann. An diesem wichtigen Prozess möchte ich mitgestalten und würde deshalb gerne in diesem Gremium mitwirken.

 Gabi Göller

Bereits mit 14 Jahren (1974) habe ich Yoga für mich entdeckt und erfahren, dass Yoga etwas ganz Besonderes ist. Nach einer kaufmännischen Ausbildung orientierte ich mich neu, wurde Sport- und Gymnastiklehrerin und arbeitete fünf Jahre im europäischen Ausland. Nach Familiengründung und vier Kindern habe ich meine Iyengar-Yoga Ausbildung 2005 begonnen.

Das Introductory Zertifikat, die Junior-Intermediate-Prüfung I, II, und III habe ich bis 2019 absolviert. Im Laufe meiner Yoga-Ausbildung war ich sechs Mal für mehrere Wochen in Indien und durfte B.K.S. Iyengar persönlich kennen- und schätzen lernen. Das hat mir besondere Motivation auf meinem Yoga-Weg verliehen.

Seit 13 Jahren führe ich eine Yoga-Schule in Rheda-Wiedenbrück. Hier biete ich Yogaklassen, Workshops, Schwangerschaft-Yoga, Rückbildungs-Yoga und Gesundheits-Yoga an. Parallel dazu unterrichte und studiere ich seit 2010 in der Iyengar-Yoga-Akademie-Rhein-Ahr unter der Leitung von Rita Keller. Dort bin ich in der Yoga-Therapie und in der Ausbildung für Lehrer tätig, was mir besondere Freude bereitet.

Gerne möchte ich das ZG in seiner Arbeit unterstützen. Mir ist es wichtig, dass die Methode von B.K.S Iyengar von gut ausgebildeten Lehrern weitergegeben wird. Das uns das gemeinsam gelingt, dafür möchte ich mich einsetzen.

 Monika Hüpper-Nohl

Nachdem ich Iyengar Yoga kennengelernt hatte, war ich so begeistert und berührt von der Methode, dass ich mich auf dem richtigen Weg fühlte. Ich habe meine Ausbildung bei María Jesús Lorrio Castro absolviert und 2010 abgeschlossen. Es folgten weitere Fortbildungen bis zur Junior Intermediate III Prüfung im Jahr 2019.

Durch mehrere Besuche im Institut in Pune sowie durch Teilnahme an Iyengar Yoga Workshops im In- und Ausland habe ich mich stetig weitergebildet.

Ich habe die Schule Iyengar Yoga Köln-Klettenberg aufgebaut, die ich heute gemeinsam mit Horst Binski leite. (www.iyengar-yoga.koeln)

Ich würde mich freuen, wenn ich meine bisherigen Erfahrungen und die Freude am Iyengar Yoga in die weitere Entwicklung für ein zeitgemäßes Zertifizierungssystem einfließen lassen könnte.

 Jessica von Saucken

Während meines Studiums der Soziologie und politischen Philosophie kam ich 1995 zum Yoga. Seitdem habe ich mich Iyengar Yoga verschrieben.

Seit 2003 unterrichte ich Yoga, seit 2007 dann endlich zertifiziert auch Iyengar Yoga – zunächst in Frankfurt und später in München. Als die Abhyasa 2013 nicht mehr erschien, bin ich mit in die Redaktion eingetreten, um sie wieder zu beleben. Meine berufliche Erfahrung, die ich in verschiedenen Verlagen gesammelt habe, passte sehr gut zu der neuen Aufgabe.

Dieses Jahr habe ich mit der Ausbildung zur Prüferin begonnen und möchte nun gerne das ZG unterstützen. Ich würde gerne dazu beitragen, dass die nächste Generation der angehenden Lehrerinnen und Lehrer sich in den neuen Richtlinien zurecht findet, und wir als Verband gedeihlich und zum Wohl von künftigen Generationen von Schülern und Schülerinnen in die neue Prüfungsstrukturen wachsen.